Der Handel ist im Umbruch. Onlinehandel und Internetvertrieb lösen die traditionellen Verkaufskanäle und Geschäfte ab. Von der Idee für ein neues Produkt oder eine Dienstleistung über die Entwicklung und Herstellung bis hin zum Gebrauch durch den Konsumenten fallen ganz unterschiedliche Rechtsfragen an, die weitgehend dem Vertriebsrecht zuzuordnen sind. Eine wichtige Komponente des Vertriebsrechts sind beispielsweise Forschungsverträge sowie die Aufarbeitung und Umsetzung des forschungsrelevanten Know-hows. Etwa beim Pharmavertrieb erstrecken sich die rechtlichen Fragen von der Wirkstoffforschung zur Zulassung über Qualitätssicherungsaspekte bei der Herstellung bis hin zum Händler, der das getestete und zugelassene Produkt vertreibt. Auch Luxusgüter, etwa in der Parfümerie und im Textilbereich, bergen klassische Vertriebsprobleme, beginnend beim Aufbau und der Gestaltung einer Marke einschliesslich der Sicherstellung der Markenwirkung durch Imagekampagnen. Die Gefährdung durch Piraterie und der Konsumentenschutz sind ebenfalls komplexe Details des Vertriebsrechts. Im Lebensmittelbereich kann das Auftreten von Verunreinigungen unerwartete Gesundheitsprobleme verursachen und einen Rückruf erforderlich machen. Es drohen Imageschäden, die ein Jahresergebnis ruinieren und sich bei kleinen oder mittleren Unternehmen sogar existenzbedrohend auswirken können.

LANTER begleitet Klienten beim Aufbau und im Zusammenhang mit Online-Shopping, Electronic-Commerce (E-Commerce) und Mobile-Commerce (M-Commerce) aber auch traditionell über alle Vertriebsstufen hinweg in sämtlichen Fragen des Agentur- und Vertriebsrechts in der Schweiz und Europa. Wir beraten Hersteller und machen sie auf Risiken aufmerksam. Wir sorgen dafür, dass Konsumentenschutzrisiken minimiert werden und somit kalkulierbar bleiben. Zu unseren Mandanten zählen neben der Konsum- und Luxusgüterbranche, dem Pharmabereich und der agrochemischen Industrie auch viele Schweizer Ingenieurfirmen im Energiesektor und in der Automobilentwicklung.

Kontakt

Dr. Christian Alexander Meyer
meyer@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Stefano Caldoro
caldoro@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

 

Die Komplexität des Schweizer Arbeitsrecht nimmt zu. Die Auflösung von Arbeitsverhältnissen enthält für Arbeitgeber mittlerweile eine Reihe von Fallstricken. Umstrukturierungen und Massenentlassungen sind ohne die Unterstützung von Spezialisten nicht mehr umsetzbar. Datenschutz und die Gleichstellungsgesetzgebung wirken sich nicht nur auf das Arbeitsverhältnis aus, sondern auch auf den Rekrutierungsprozess. Dass die arbeitsrechtlichen Anforderungen an die Arbeitgeber in den letzten Jahren stark gestiegen sind, ist bei vielen kleinen und mittleren Unternehmen noch nicht voll erkannt worden. Das führt nicht selten zu unangenehmen Überraschungen, zum Beispiel bei einem Konflikt vor Arbeitsgericht. LANTER unterstützt Arbeitgeber in allen arbeitsrechtlichen Angelegenheiten beratend, damit solche Überraschungen ausbleiben. Wir unterstützen und beraten insbesondere auch Personalabteilungen, beispielsweise beim Ausarbeiten eines Personal- oder Gleichstellungsreglements. Wir vertreten unsere Mandanten aber auch vor Gericht.

Auf der anderen Seite beraten wir auch Angestellte in Konflikten mit ihrem jetzigen oder bisherigen Arbeitgeber. Da wir sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer vertreten, kennen wir beide Seiten. Dies ermöglicht eine realistische Einschätzung der Erfolgschancen, hilft aber auch bei der Suche nach tragfähigen Lösungen. Auch wenn eine gütliche Einigung im Vordergrund steht, scheuen wir uns nicht, den Fall gegebenenfalls auch vor Gericht zu vertreten.

LANTER nimmt prinzipiell keine Mandate von Banken an. Wir sind deshalb prädestiniert, Bankmitarbeiter in allen Belangen zu beraten und ihre Interessen zu vertreten.

Zugute kommt uns eine mehrjährige praktische und interdisziplinäre Erfahrung im Legal- und HR-Bereich der Privatwirtschaft. Dadurch verfügen wir über eine spürbare Affinität zum Personalwesen wie auch ein tiefes Verständnis für die Schnittstellen zu anderen Bereichen, beispielsweise dem Sozialversicherungsrecht. In manchen Fällen, etwa bei Interessenskonflikten, wird LANTER von anderen Kanzleien empfohlen oder herangezogen. Das gilt ganz besonders, wenn Englisch als Arbeitssprache unverzichtbar ist.

Kontakt

Dr. Patrick O‘Neill
oneill@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Marc Weber
weber@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Christian Alexander Meyer
meyer@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Wirtschaftlicher Erfolg ist in der Schweiz eng mit Rechtsfragen rund um Aufenthalt und Neuansiedlung von ausländischen Personen und Unternehmen verbunden.

Die Neuansiedlung von Unternehmen beginnt oft mit der Anstellung von Arbeitnehmenden in der Schweiz, ohne dass der Arbeitgeber in der Schweiz eine Niederlassung zu haben braucht. In diesen Fällen unterstützen wir ausländische Arbeitgeber mit dem Einholen der erforderlichen Bewilligungen und der Registrierung bei den erforderlichen Sozialversicherungsträgern. Mit unserem gesellschaftsrechtlichen Know-how unterstützen wir ausländische Unternehmen, die in der Schweiz eine Niederlassung errichten möchten. Wir wissen, wie sich die bilateralen Verträge zwischen der Schweiz und der EU eingespielt haben, und sind daher in der Lage, in- und ausländische Klienten in grenzüberschreitenden Themen umfassend zu beraten.

LANTER unterstützt in der Schweiz ansässige Arbeitgeber bei der Anstellung ausländischer Arbeitnehmender. Insbesondere bei Arbeitnehmenden aus nicht EU/EFTA-Staaten bestehen spezielle arbeitsmarkt- und aufenthaltsrechtliche Hürden, die es zu meistern gilt. Wir beraten in- und ausländische Unternehmen auch bezüglich der Entsendung von Arbeitnehmenden vom Ausland in die Schweiz in den Bereichen Arbeits-, Sozialversicherungs- und Aufenthaltsrecht.

Kontakt

Dr. Patrick O‘Neill
oneill@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Adrian Plüss
pluess@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Christian Alexander Meyer
meyer@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Eine fachliche Beratung in den Bereichen des öffentlichen und privaten Baurechts zahlt sich aufgrund der Komplexität dieser Rechtsgebiete aus. Sollten Sie als Unternehmen oder Privatperson Beratung im Zusammenhang mit einem Grundstückkauf, einem Bauhandwerkerpfandrecht oder einem Baubewilligungsverfahren benötigen, ist es unser Ziel, Sie persönlich, umfassend, effizient und lösungsorientiert zu beraten und zu begleiten. Auch bei Fragen zum Architektur- oder Werkvertragsrecht, zur Begründung von Stockwerkeigentum oder in mietrechtlichen Streitigkeiten stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

In allen Gebieten des Immobilien-, Miet- und Baurechts beraten wir Sie kompetent, führen für Sie Prozesse und entlasten Sie.

Kontakt

Barbara Risse
risse@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Wenn ein Schuldner nicht zahlt, beraten und begleiten wir Sie bei Inkasso, Mahnung, Zwangsvollstreckung, Pfändung und Verwertung. Nachlassstundung oder eine private Sanierung kann Ihnen vielleicht in einer schwierigen Situation helfen, Ihr Unternehmen zu erhalten. Im Konkurs wahren wir die Interessen der Gläubiger. Wir begleiten und unterstützen Sie rechtlich bei Pfändung, Arrest oder Verwertung, aber auch im Konkurs. Wir führen gerne auch Gespräche mit allen Gläubigern im Zusammenhang mit aussergerichtlichen Nachlassverträgen, Umschuldungen oder Sanierungen. Wir prüfen für Sie Kollokationspläne und beraten Sie mit Blick auf die Gläubigerversammlung. Der Schuldner soll keine Gläubiger bevorzugt behandeln. Im Vordergrund steht für uns immer eine nachhaltige Lösung in Ihrem Interesse.

Kontakt

Dr. Christian Alexander Meyer
meyer@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Marco Lanter
lanter@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Stefano Caldoro
caldoro@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dem Schutz sensibler Daten kommt nicht erst im Computerzeitalter grosse Bedeutung zu. Bei ungerechtfertigten Persönlichkeitsverletzungen, Verletzungen des Auskunftsrechts oder illegalen Datensammlungen und Datenübermittlungen – wir bieten unseren Klienten Unterstützung beim Schutz ihrer persönlichen Daten und gehen mit dem ganzen verfügbaren Instrumentarium gegen Missbrauch und Rechtsverletzungen vor.

Darüber hinaus unterstützen wir Firmen bei der Wahrung ihrer Geschäfts- und Fabrikationsgeheimnisse, ob sie nun forschen, entwickeln oder einfach Wissen verwalten. Dies betrifft besonders die Verletzung von datenschutzrechtlichen Bestimmungen in Spezialgesetzen (Verletzung von Fabrikations- und Geschäftsgeheimnissen gemäss Bundesgesetz über den unlauteren Wettbewerb) oder dem Strafgesetzbuch. Im Namen unserer Mandanten beantragen wir vor Gericht Abwehr, Unterlassung und Beseitigung von Gesetzesverletzungen und fordern in einem Zivilprozess Reparation. Die verletzte Partei kann Schadenersatz, Genugtuung und Gewinnherausgabe verlangen.

Kontakt

Dr. Marc Weber
weber@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Christian Alexander Meyer
meyer@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Adrian Plüss
pluess@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Stefano Caldoro
caldoro@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Als das Zivilgesetzbuch 1912 in Kraft trat, betraf das Erbrecht primär Vermögensübertragungen, die den Erben den Aufbau einer Existenz ermöglichten. Durch die gesellschaftliche Entwicklung und die Steigerung der durchschnittlichen Lebenserwartung von 45 auf 85 Jahre hat die Komplexität erbrechtlicher Fragen kontinuierlich zugenommen. Personen, die an uns herantreten, suchen entweder eine Nachfolgeregelung für ihr Unternehmen; dann spielt das Gesellschaftsrecht zusätzlich eine Rolle. Oder sie wünschen, ihren privaten Nachlass zu regeln; in diesem Fall ist eine Kombination von Erbrecht einerseits und Güterrecht und Stiftungsrecht anderseits gefragt.

Durch Einsetzen eines Willensvollstreckers können die Umsetzung letztwilliger Verfügungen und die Handlungsfähigkeit bezüglich der Nachlasswerte sichergestellt werden. Je nach deren Zusammensetzung stehen neben der erbrechtlichen Abwicklung Fragen verschiedenster anderer Rechtsgebiete im Fokus. Dann ist für Sie das interdisziplinäre Wissen von LANTER besonders wertvoll.

Infolge internationaler Mobilität sind immer häufiger grenzüberschreitende Sachverhalte zu regeln. Staatsangehörigkeit, Wohnsitz und Lage der Vermögenswerte fallen auseinander und führen zu komplexen internationalen Fragestellungen, die LANTER dank eines weltweiten Korrespondentennetzes kompetent beantworten kann und für die wir Ihnen Lösungen gemäss Ihren individuellen Bedürfnissen bieten.

Kontakt

Dr. Marco Lanter
lanter@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Marc Weber
weber@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Stefano Caldoro
caldoro@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Sobald mehrere Personen an einem Unternehmen beteiligt sind, entstehen komplexe Rechtsbeziehungen, die juristische Prozesse und Dokumente erforderlich machen. Es sind in der Regel mittelständische Unternehmen oder schweizerische Niederlassungen internationaler Konzerne, die juristische Unterstützung bei einer Vielzahl von Verfahren benötigen – von der Gesellschaftsgründung in Form einer GmbH oder AG bis zum Etablieren und Begleiten einer Corporate Governance nach aktuellem Standard und zur Umsetzung von aufsichtsrechtlichen Vorgaben. Auch im Vertrieb sind klare vertragliche Regelungen unentbehrlich, und selbst Steuererklärungen und Sozialversicherungsdeklarationen sollten manchmal von Juristen geprüft werden. In rechtlichen und administrativen Verfahren vor Behörden ist eine juristische Begleitung sinnvoll. Bei einzelnen Geschäften wie Kapitaltransaktionen, -erhöhungen und -herabsetzungen sowie Umstrukturierungen profitieren Unternehmer vom Know-how erfahrener Rechtsanwälte. Grössere Gesellschaften benötigen hingegen häufig spezielle Unterstützung im Hinblick auf Traktanden und Beschlussfassungen einer Generalversammlung. Sollten Konflikte auftreten, gilt es zum Beispiel, Verantwortlichkeitsklagen optimal auszurichten.

Zu LANTERs Klienten zählen viele mittelständische Unternehmen, die vom Gründer aufgebaut wurden oder in der zweiten oder dritten Generation im Familienbesitz sind. Dank unseres umfassenden betriebswirtschaftlichen Know-hows sorgen wir dafür, dass nicht nur rechtliche Probleme vermieden werden, sondern die unternehmerischen Fragen im Mittelpunkt stehen. Entscheidend ist, was aus Unternehmersicht sinnvoll ist. Abläufe und Prozesse müssen effizient gestaltet werden, und Verträge sollten so ausgestaltet sein, dass sie zu möglichst wenigen juristischen Verwicklungen führen können. Wichtig ist, die verschiedenen Rechtsgebiete vernetzt und gesamthaft zu betrachten. So können gesellschaftsrechtliche Gestaltungsformen und vertragsrechtliche Komponenten häufig steuerliche Folgen haben. Mit umfassenden Kenntnissen aller Möglichkeiten lassen sich unerwünschte Nebeneffekte vermeiden. Unsere Spezialisten verfügen über betriebswirtschaftliche Zusatzausbildungen und unternehmerische Erfahrung aus Verwaltungsratsmandaten. Wir wissen aus jahrelanger praktischer und beratender Tätigkeit, wie sich die Gegebenheiten bei Unternehmen im Laufe der Zeit verändern können, und sehen, welche Entwicklungen das Recht in diesen Bereichen durchläuft.

Kontakt

Dr. Adrian Plüss
pluess@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Marco Lanter
lanter@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Marc Weber
weber@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Patrick O‘Neill
oneill@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Stefano Caldoro
caldoro@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Das Kartellrecht öffnet die Schweiz für Parallelimporte insbesondere über das  Internet. Daraus ergeben sich neue Regeln für den Vertrieb und bei der Zusammenarbeit: Online-Shopping, E-Commerce, M-Commerce. Daneben spielt das Lauterkeitsrecht eine wichtige Rolle. Wir prüfen Ihre Strategie auf Fairness im Wettbewerb und Vereinbarkeit mit dem Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb oder Konsumenten- und Datenschutzbestimmungen.

Wegen der Internationalisierung der Rechtsbeziehungen halten wir stets auch den Blick nach Europa gerichtet. Wir kennen das schweizerische und das europäische Kartellrecht und beraten Sie bei der Gestaltung und Umsetzung auch neuer Geschäftsmodelle via Internet, damit Sie Kartellrechtsbussen vermeiden. Notfalls begleiten wir unsere Mandanten auch im Administrativverfahren vor den Wettbewerbsbehörden und den Gerichten.

Kontakt

Dr. Christian Alexander Meyer
meyer@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Adrian Plüss
pluess@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Stefano Caldoro
caldoro@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Die Schweiz ist ohne Frage ein Zentrum des internationalen Handels von Kulturgütern. Das UNESCO-Übereinkommen aus dem Jahr 1970 über Massnahmen zum Verbot und zur Verhütung der rechtswidrigen Einfuhr, Ausfuhr und Übereignung von Kulturgut beschreibt nur sehr grob wie Kulturgüter zu schützen sind. Es ist in den nachfolgenden Jahren von den Vertragsstaaten in nationales Recht umgesetzt worden. Das 2005 in Kraft getretene Kulturgütertransfergesetz regelt den internationalen Transfer von Kulturgut und erlässt Vorschriften zur Rückgabegarantie von Leihgaben aus dem Ausland. Die Schweiz erlässt zudem bilaterale Verträge mit anderen Vertragsstaaten, um die Rückführung von illegal verbrachtem Kulturgut zu erleichtern. Eine in der Praxis häufig anzutreffende Frage ist diejenige des gutgläubigen Erwerbs von gestohlenen, geschmuggelten oder gefälschten Kunstwerken und die Haftung von Galeristen und Auktionshäusern. Des Weiteren tauchen Eigentumsfragen auf bei beschlagnahmten archäologischen Objekten im Zusammenhang mit Rechtshilfegesuchen von betroffenen Staaten.

Bei LANTER finden Sie Spezialisten für Kunstrecht mit internationalem Ruf. Wir sind in verschiedene derzeit laufende Restitutionsverfahren involviert. Unsere Klienten sind Museen, Auktionshäusern, Händler und Sammler. Wir begleiten Echtheitsprüfungen durch Kunstsachverständige und physikalisch-chemische Analysen. Beim gutgläubigen Erwerb von gestohlenen Objekten prüfen wir die Transferkette und untersuchen, ob die involvierten Händler ihrer Sorgfaltspflicht ausreichend nachgekommen sind. Wir beobachten, dass der Bedarf für juristische Beratung im Kunsthandel in den letzten Jahren signifikant gewachsen ist. In den Fokus gerückt sind in jüngerer Zeit auch Rechtsfragen rund um die Zollfreilager, die wohl die grössten Kunstschätze beherbergen.

Kontakt

Dr. Marc Weber
weber@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Marco Lanter
lanter@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Stefano Caldoro
caldoro@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Wer einzigartiges Wissen besitzt, möchte dieses zu Recht schützen. Der wirksame Schutz von Know-how, Patenten aber auch Marken und Design ist unsere Aufgabe. Mit geeigneten Verträgen oder Lizenzen sichern wir Ihr Know-how intern und bei der Zusammenarbeit mit Dritten etwa für Entwicklung und Produktion. Know-how ist geheim zu halten und/oder patentrechtlich zu schützen. In allen Fällen ist wertvolles Wissen mit rechtlichen Massnahmen auf einen kleinen Kreis von Eingeweihten zu beschränken. Mit den entsprechenden Sicherungsmassnahmen wird das Wissen dann an Produktions-, Joint-Venture- oder Vertriebspartner übertragen. Das gilt für Know-how und Patente. Im Vertrieb treten zu bewirtschaftende Markenrechte hinzu. Wir beraten Gestalter aber auch in Urheberrechts- und Designfragen. Scheitert ein Projekt, begleiten wir Sie bei der Schadensminimierung und notfalls auch im Prozess und beachten Schweizer und europäisches Kartellrecht.

Wir begleiten seit Jahrzehnten Forscher, Entwickler und Produzenten beim erfolgreichen Vertrieb und setzen alle Ihre Rechtsansprüche erfolgreich um. Wir sorgen auch für den optimalen vertragsrechtlichen Rahmen mit Herstellern und Vertriebspartnern und beteiligten Import- und Exportgesellschaften. Oft sind derartige Verträge befristet. Kommt es zu Auseinandersetzungen, begleiten wir Sie auch im Prozess. Sie erhalten Unterstützung aus einer Hand beim Abschluss, der Umsetzung und Kontrolle sowie in Gerichtsverfahren zur Lösung Ihres Streits.

Zum anderen begleiten wir Unternehmen der Pharmabranche und der Agrochemie bei der Gestaltung von Verträgen in der gesamten Entwicklungs- und Produktionslinie: von der Erfindung eines neuen Wirkstoffes über die Produktentwicklung, den Patentschutz und die Auslizensierung bis zur Suche nach Herstellungs- und Vertriebspartnern. Wir setzen uns mit Zulassungsfragen, verschiedenen klinischen Testphasen und ethischen Anforderungen auseinander. Wir wissen, was medizinisch und technisch machbar ist und was letztlich die Tests so zusammenbringt, dass sie als Grundlage für die Zulassungsüberprüfung durch die Behörden dienen. Werden Einwände gegen eine Zulassung erhoben, unterstützen wir die Chemiker, Mediziner und Pharmazeuten bei der Auseinandersetzung mit den Behörden. Zusammen mit Patentanwälten gestalten wir Patente so, dass sie unseren Klienten die nötige Sicherheit geben. So begleiten wir alle Belange eines Patents und dessen Wahrung in der ganzen Absatzkette und gestalten mit Ihnen Ihre Produktion und den Vertrieb möglichst gewinnbringend. Dass unsere Anwälte rechnen und Bilanzen lesen können, erleichtert die rasche Beurteilung von Bewertungsfragen, etwa beim Schadenersatz.

Kontakt

Dr. Christian Alexander Meyer
meyer@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Marco Lanter
lanter@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Die Schweizer Wirtschaftskraft ruht zu einem nennenswerten Teil auf historisch gewachsenen mittelständischen Unternehmen mit hoher Innovationskraft. Im Laufe der Zeit ist die Zahl an Schweizer KMU’s auf gut 550000 angewachsen, wobei jedes Unternehmen seine eigene Funktion und Geschichte hat, oft über Generationen hinweg. Es lohnt sich, diese gewachsenen Strukturen zu überprüfen, denn oft bestehen bedeutende Chancen für langfristige Optimierungen. Unerschlossene Potenziale können mittels Anpassung bestehender Strukturen an die aktuellen betriebswirtschaftlichen Erfordernisse genutzt und die Rentabilität des Unternehmens gesteigert werden. Eine situationsbezogene und massgeschneiderte Segmentierung von Funktionen und Vermögenskomplexen beeinflusst nicht nur den Unternehmenswert positiv, sondern ist auch ein wesentlicher Erfolgsfaktor gelungener Nachfolgelösungen.

LANTER bietet Beratung in der Planung und Umsetzung von Lösungen, die insbesondere eigentümergeführten und anderen privat gehaltenen Unternehmen mittels Anpassung ihrer Wertschöpfungskette nachhaltige Wertsteigerungen ermöglicht. Unsere massgeschneiderten Lösungsvorschläge orientieren sich an den langfristigen Zielen und Möglichkeiten unserer Klienten und berücksichtigen die spezifischen Besonderheiten des konkreten Sachverhalts. LANTER begleitet Ihre Klienten bei sämtlichen Transaktionen von der Planung über die Kosten-Nutzen-Analyse, die Verhandlungen mit den Steuerbehörden bis zur vertraglichen Implementierung.

Bei laufenden Mandaten achten wir auf erforderliche Anpassungen an die aktuellen Trends im Steuerrecht. Wir begleiten Akquisitionen und Betriebserweiterungen und lösen steuerrechtlich relevante Sonderprobleme, die sich aus dem Geschäftsgang ergeben. Rechtsmittelverfahren und die Vertretung vor den Steuerbehörden gehören ebenso zu unserem Tagesgeschäft. Auf Grund unserer Erfahrung können wir massgeschneiderte und bei Bedarf unkonventionelle Lösungen auch in einem engeren Zeitrahmen erarbeiten.

Kontakt

Dr. Brigitte Bircher
bircher@lanter.biz
T +41 44 250 29 91

Dr. Adrian Plüss
pluess@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Vielen vermögenden Personen ist es ein Anliegen, eine dauerhafte Einrichtung für einen guten Zweck zu schaffen. Häufig übertragen sie diese Aufgabe einer von ihnen errichteten Stiftung. Die Stiftung ist die einzige zivilrechtliche Rechtsform, bei der sich ein Vermögen verselbstständigt, ohne dass eine Mitgliederversammlung über das Schicksal der Institution verfügen kann. Dieses wird vielmehr vom Stifter bestimmt, der seinen Willen in der Stiftungsurkunde festlegt; der Stiftungsrat hat diesen Willen dann umzusetzen.

Die schweizerische Gesetzgebung für Stiftungen zählt zu den liberalsten weltweit – nur wenige Artikel des Zivilgesetzbuchs regeln das Stiftungsrecht und erlauben eine individuelle Ausgestaltung der Stiftungsorganisation. Dies, zusammen mit den substantiellen steuerlichen Erleichterungen für gemeinnützige Institutionen und ihnen gemachte Zuwendungen, führt dazu, dass gemeinnützige Stiftungen in der Schweiz weit verbreitet sind.

LANTER unterstützt Stifter bei der Konzeption ihrer Stiftung und hilft ihnen, optimale Strukturen aufzubauen. Dazu zählen das Verfassen der Stiftungsurkunde und von Reglementen, die Selektion des Stiftungsrats und allfälliger weiterer Gremien sowie sämtliche Kontakte mit der Stiftungsaufsicht und den Steuerbehörden.

Die Stiftungsräte bereits bestehender Stiftungen unterstützen wir bei der korrekten Ausübung ihrer Tätigkeit, der vollständigen und rechtzeitigen Berichterstattung an Aufsichtsbehörden und allen Fragen der Governance.

Es ist uns ein Anliegen, dass das liberale schweizerische Stiftungsrecht aufrechterhalten bleibt. Wir setzen uns daher auch politisch für die Freiheit der Stiftungen und die steuerliche Begünstigung gemeinnützigen Handelns ein. Seit Jahrzehnten ist LANTER im Vorstand von proFonds vertreten, dem schweizerischen Dachverband der gemeinnützigen Stiftungen und Vereine.

Kontakt

Dr. Marco Lanter
lanter@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Adrian Plüss
pluess@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Marc Weber
weber@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Öfter wird auch Schweizer Unternehmen mangelhafte Organisation ihres Betriebs vorgeworfen. Durch die zunehmende Regulationsdichte im Wirtschaftsrecht im Allgemeinen sowie im Bankenrecht im Besonderen und den in den letzten Jahren in der Rechtsprechung deutlich weiter ausgelegten Betrugstatbestand wächst die Zahl der White-Collar-Crime-Verfahren kontinuierlich an. Das Ausnutzen von Wissen um eine bevorstehende Finanzmarkttransaktion für eigene Anlageentscheidungen (Front Running) wurde in der Schweiz lange Zeit nicht geahndet. Die strengen Vorgaben für Finanzakteure in den USA sind zwischenzeitlich auch in der Schweiz Realität. Zu hohe Courtagen können schnell einmal als untreue Geschäftsführung ausgelegt werden. Im Kanton Zürich befasst sich heute eine spezialisierte Abteilung der Staatsanwaltschaft ausschliesslich mit Wirtschaftsstrafrecht mit einem besonderen Fokus auf die Bankenwelt.

LANTER versteht die Finanzmarkttransaktionen und ist damit bestens geeignet, Bankmitarbeiter an der Schnittstelle von Wirtschaftsrecht und Strafrecht zu unterstützen. LANTER verteidigt Personen in Straf- und Verwaltungsverfahren, auch vor Spezialbehörden wie der FINMA, im Korruptionsstrafrecht oder wegen Börsendelikten.

In Rechts- und Amtshilfeverfahren gilt es, die Rechte in- und ausländischer Personen gegenüber den involvierten Behörden zu schützen. LANTER weist in diesem Bereich langjährige Erfahrung auf, sei es im Bereich der internationalen Rechtshilfe in Strafsachen oder der Amtshilfe in Steuersachen. Da die Kanzlei einerseits ein breites Kompetenzspektrum abdeckt, andererseits aber so kompakt ist, dass Interessenskonflikte nahezu ausgeschlossen sind, wird sie regelmässig von Privaten, Unternehmen und Korrespondenzanwälten als verlässlicher Partner für Rechtshilfeverfahren konsultiert.

Kontakt

Dr. Patrick O‘Neill
oneill@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Christian Alexander Meyer
meyer@lanter.biz
T +41 44 250 29 29

Dr. Stefano Caldoro
caldoro@lanter.biz
T +41 44 250 29 29